ff-forum.net - Die Frauenfußball-Community
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder
Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

ff-forum.net - Die Frauenfußball-Community » Sonstige Ligen » Allgemein » Niederrhein » [Presse] Druck wird wieder schwer lasten (Quelle:NRZ) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Druck wird wieder schwer lasten (Quelle:NRZ)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kröte Kröte ist weiblich
Bundesligaspieler/in


images/avatars/avatar-590.gif

Dabei seit: 27.07.2003
Beiträge: 657
Land: Deutschland
Lieblingsverein/e: FCR Duisburg

Druck wird wieder schwer lasten (Quelle:NRZ) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Druck wird wieder schwer lasten


Laptop, Videorekorder, Taktik-Tafel und ein Fernseher sind beim Frauen-Fußball-Landesligisten TB Heißen unersetzbare Trainings-Utensilien.

Denn Trainer Olaf Rehmann sagt: "Ich bin ein Taktiker. Diese Hilfsmittel sind sehr nützlich, wenn es darum geht, Spielern Ideen und Konzepte deutlich zu machen." Der Sportstudent nimmt seine Arbeit am Mühlenfeld sehr ernst. Und die Methoden sind mehr als technische Spielerei. Rehmann knöpft sich jede einzelne Fußballerin vor, Schwächen sollen durch intensives und individuelles Training abgestellt werden. "Wir wollen erfolgreich sein, besser als die anderen", sagt Rehmann.

Das war die Mannschaft des TB Heißen schon in der letzten Spielzeit. Dass es am Ende nur zur Vizemeisterschaft reichte und sich Eintracht Solingen im Endspurt den Aufstieg in die Verbandsliga sicherte, "war zwar ärgerlich, lag aber nicht an den spielerischen Defiziten meiner Mannschaft", so Rehmann. Aus den letzten vier Spielen holte der TB Heißen nur einen einzigen Punkt. Das war zu wenig. Am Ende fehlten vier Zähler. Rehmanns nachträgliche Analyse ist schlüssig: "Die Mannschaft war jung und dem Druck, an der Tabellenspitze zu stehen, nicht gewachsen. Die nötige Erfahrung kann man sich nicht antrainieren."

Daran wird sich auch in der neuen Saison, die am 4. September mit einem Auswärtsspiel beim VfL Kupferdreh beginnt, nichts ändern. Im Gegenteil: Die Konkurrenten haben den TB Heißen erneut zum Meisterschaftsfavoriten erklärt und die Mannschaft ist nicht älter sondern noch viel jünger geworden. Mit Inga Lenhoff, Kira Hellenkamp, Sara Hommel, Sylvia Jarasz und Carolina Troster sind fünf Spielerinnen aus der eigenen Jugend in die Mannschaft aufgerückt. "Die Qualität ist da", schildert Rehmann seinen Eindruck nach den ersten Vorbereitungswochen, in denen bis zu sechs Mal trainiert wurde. Im Hinblick auf die kommenden Aufgaben prophezeit er: "Das Team wird dem Druck nicht immer standhalten können und ich werde mir sicher mehrmals wünschen, die Spielerinnen wären drei oder vier Jahre weiter." Was nach Resignation klingt, ist cleveres Kalkül. "Wir werden aufsteigen", ist sich Rehmann nämlich durchaus sicher, "ob uns das in der nächsten Saison oder aber erst in zwei, drei Jahren gelingt, ist völlig zweitrangig." Der Trainer nimmt den Druck von seiner Mannschaft, die ohnehin schon mit Meike Lustdart eine wichtige Leistungsträgerin verloren hat. Die 13-fache Torschützin der letzten Saison wechselte zur SG Wattenscheid 09. Mit Anna Kempkens blieb dagegen ein zweiter Erfolgsgarant standhaft, als der Zweitligist sein Interesse bekundete. Doch die Mannschaft musste nicht nur Federn lassen. Mit Isabel Schoofs wechselte eine talentierte Stürmerin von der Bundesliga-Reserve der SG Schönebeck zum Mühlenfeld.

Für die neue Spielzeit hat sich Rehmann schon taktischen Vorgaben zurecht gelegt. Auch diesmal soll ein intelligentes System mit einer Viererkette in der Abwehr gespielt werden. Noch nicht sicher ist, ob der TB Heißen das alte 4/4/2-System fortführt oder aber eine offensivere Variante wählt. Rehmann liebäugelt mit einem 4/3/3-System."Die nötige Erfahrung kann man sich nicht antrainieren"

18.08.2005 Von Felix Hoffmann


http://www.nrz.de/nrz/nrz.muelheim.lokal...=NRZ&dbserver=1
21.08.2005 22:37 Kröte ist offline E-Mail an Kröte senden Beiträge von Kröte suchen Nehmen Sie Kröte in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
ff-forum.net - Die Frauenfußball-Community » Sonstige Ligen » Allgemein » Niederrhein » [Presse] Druck wird wieder schwer lasten (Quelle:NRZ)

© 2002-2010 - ff-forum.net - Die Frauenfußball-Community
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH